Erste Schwarmkontrolle

Es ist soweit. Wie bereits geschrieben, entwickeln die Völker sich rasant und der Platz in den Beuten kann sehr schnell eng werden. Bei Völkern die stark aus dem Winter gekommen sind, kann es jetzt schon knapp werden.

Bei mir am Stand sieht es so aus, daß das Brutnest sich bei den beiden starken Völkern in den 2ten Brutraum ausgedehnt hat. Die erste Kontrolle hat aber keine  Weiselzellen zu Tage gefördert. Der Drohnenrahmen der vor einer Woche gegeben wurde, ist angenommen und wird ausgebaut. Bei meinem schwachen Volk, welches lediglich auf zwei Zargen geführt wird, habe ich in der oberen Zarge keine Brut entdeckt. Darum habe ich nach der Königin gesucht und diese auch in der unteren Zarge entdeckt. Somit wurde das Absperrgitter eingelegt und die obere Zarge zum Honigraum gemacht. Das Volk wird weiter beobachtet und in 2-3 Wochen nach unten erweitert.

Ich habe gelesen,  das bis zu drei Brutwaben entnommen werden können ohne das dies auf die Honigleistung Auswirkung hat. Ich denke das werde ich auch weitestgehend ausschöpfen.  Ich werde einen der Ableger mit dem Volk 2 vereinigen und vorher die  Königin abdrücken.