Rapshonig

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder Raps Honig machen. Nachdem die Obstblüte mehr oder weniger durch ist, sind wir am Wochenende mit einigen Völkern auf die Schwäbische Alb gewandert.

Es ist alles bereit noch etwas Regen dann sollte es mit dem Raps klappen.

 

Es honigt ….

Der milde Winter und das zu warme Frühjahr hat die Völker so richtig in fahrt gebracht. Nun blühen Kirsche, Birne, Apfel….
Der  Honigraum ist aufgesetzt und die Bienen können bestäuben.

Honigernte 2019

Das Honigjahr 2019 war nicht gut. Die erste Ernte des Blütenhonig ist komplett ausgefallen. Der Frühling war nass und kalt und die Bienen konnten kaum fliegen.
Es bestand sogar die Gefahr das die Völker hungern da das Winterfutter bereits zum Großteil entnommen war und kein neuer Nektar eingetragen wurde. Durch zufüttern oder zurückhängen von Futterwaben konnte dies verhindert werden. Allerdings wurden die Völker in ihrer Entwicklung stark gebremst.
Da wir normalerweise zwei mal an unserem lokalen Standort ernten, verlegten wir uns diesmal komplette auf die Sommertracht. Dieser Honig wird Anfang Juli geerntet. Diese Ernte war dann zwar „okay“ trozdem fehlen die Kilos aus dem Frühtracht.

Honigwabe bereit zum entdeckeln

Für den Rapshonig wandern wir mit einem Teil der Völker auf die Alb. Das hat sehr gut funktioniert und wir konnten mit dieser Ernte 2019 zufrieden sein.